Deutsche Weihnacht
Ohne Grenzen

von Erhard Düvel

 

So lebendig und kenntnisreich ist Weihnachten, wie es die Deutschen feiern, noch nie beschrieben worden. Die Einführung schildert die Entwicklung der deutschen Weihnachtskultur – Advent, Weihnachten und Jahreswechsel – im 20. Jahrhundert. Ungewöhnliche Fotografien und Postkarten von exotischen Schauplätzen in aller Welt werden vorgestellt.

Im Hauptteil berichten Zeitzeugen, unter anderem aus Ost- und Mitteleuropa, dem südlichen Afrika und Südamerika, von ihren Advents-, Weihnachts- und Silvestererinnerungen, nicht selten vor dem Hintergrund dramatischer Ereignisse.

Im Mittelpunkt der Erlebnisse stehen vielfach der Weihnachtsbaum oder dessen phantasievoller Ersatz sowie die Pflege und Wandlung deutschen Brauchtums im außereuropäischen Ausland. Neue Erkenntnisse (beispielsweise die sehr frühe Verbreitung des Weihnachtsbaums südlich von Kärnten) werden vorgestellt und auch, wie immer wieder eine Konfession von der anderen Advents- und Weihnachtsbräuche übernahm.

Reichlich bebildert mit 109 ungewöhnlichen und bisher oft unveröffentlichten Ansichtskarten und Fotos (inklusive 16 Farbtafeln), auch von Weihnachten an der Front oder in den Kolonien, und mit zahlreichen Literaturhinweisen versehen, bietet das Werk eine Fülle ungewöhnlicher Einblicke in eine ganz besondere Zeit.

Was der Verfasser in vielen Jahren Sammeltätigkeit zusammengetragen (bis hin zum südwestafrikanischen Adventsstern mit Stachelschweinborsten) und was er erforscht hat, ist erstaunlich.

.

Preis: R$ 98,00 (posto Curitiba)
192 Seiten, über 100Abb.

ISBN 978-3-925924-39-2

 

LIVRARIA URANIA LTDA
im Mai 2013

contato @ livrariaurania.com.br

top

Home Back